Wie kann man Dienerin vom Heiligen Blut werden?

Unverheiratete Frauen, die den Wunsch verspüren, dieser Gemeinschaft beizutreten, nehmen Kontakt zu einer ihrer Niederlassungen auf (Einkehrtage, Exerzitien, „Kloster auf Zeit“…), um zu prüfen, ob dieser Wunsch eine echte Berufung ist und von den verantwortlichen Schwestern bestätigt werden kann. Wenn von beiden Seiten eine Zustimmung gegeben ist, wird eine etwa einjährige Probezeit vereinbart, vor deren Beginn die Kandidatinnen folgende Dokumente einreichen:

  • Bitte um Aufnahme in die Gemeinschaft
  • Eigenhändig geschriebener Lebenslauf
  • Aktuelles Tauf- und Firmzeugnis
  • Letztes Schulzeugnis oder Diplom
  • Gesundheitszeugnis
  • Zeugnis des Pfarrer oder Katecheten
  • Vier Photographien